•  
    Ab 9. November 2018 startet beim Casino Club Cannstatt ein neues Trainingsangebot für Turniertänzer und solche, die es werden wollen !
     
    Anhand von klassischen Schrittfolgen und Figuren der Latein-Basic trainiert Ihr bei diesem Gruppentraining die technischen Grundlagen der Lateintänze. Das Angebot richtet sich an Tänzer aller Alters- und Leistungsklassen und eignet sich sowohl zum Einstieg in den leistungsorientierten Turniertanz, als auch zur Nacharbeit und Vertiefung für fortgeschrittene Turniertänzer.
     
    Die Teilnahme am Basic-Training steht allen Tänzern des Vereins sowie allen Interessierten offen. Der CCC freut sich auf eine rege Teilnahme !
     
    Trainerin: Anna Romanova
     
    Termin: Freitags von 19 bis 20 Uhr
     
    Für weitere Auskünfte und Fragen kontaktieren Sie bitte unsere Sportwartin (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
     
     
     
  •  

    Am Wochenende vom 4./5. Mai 2019 fand in Karlsruhe das Auftaktturnier der diesjährigen TBW-Trophy statt. Das Team des TSC Astoria Karlsruhe sorgte als erfahrener Ausrichter der Turnierserie für einen reibungslosen Ablauf des Zwei-Flächen-Turniers. Für den CCC gingen in der A-Klasse Pierre Bernoon & Nina Messina sowie Philipp Weller & Daniela Weimar an den Start.

    Mit zwei Starts pro Tag jeweils in der HGR und HGR II A Latein absolvierten Philipp und Daniela ein vollgepacktes Programm und zeigten dabei eine deutliche tänzerische Steigerung von Turnier zu Turnier. Bei den Turnieren der HGR II konnten sie zweimal den 4. Platz im Finale für sich verbuchen.

    Die beiden Turniere der HGR A Latein erwiesen sich als voller Erfolg für Pierre und Nina, die sich beide Male mühelos für das Finale qualifizierten. Am Samstag, 04.05. hieß es dann Platz 3 für Pierre und Nina sowie Platz 11 für Philipp und Daniela. Am Sonntag, 05.05. erkämpften sich Pierre und Nina mit einer souveränen Leistung den Sieg des Turniers. Philipp und Daniela verbesserten sich weiter auf Platz 9.

    Der CCC gratuliert den Paaren!

     

     

  • Nur noch wenige Wochen, dann ist es wieder soweit: der Cannstatter Tanzsporttag geht am Samstag, den 10. November 2018 in die neunte Runde. Zahlreiche Paare der Altersgruppen Kinder I und II, Junioren I und II, Jugend und Hauptgruppe werden wieder an den Start gehen und in der Turn- und Versammlungshalle Mühlhausen um die Siegerpokale tanzen.

    Verpflegung für Turnierpaare und Gäste ist reichhaltig vorhanden.

    Startmeldungen können bis 6. November 2018 über das ESV-Portal des DTV oder Ihren jeweiligen Vereinssportwart abgegeben werden.

     

    Zeitplan:

    12:00 Uhr: Kinder I/II D Latein

    12:45 Uhr: Kinder I/II C Latein

    13:30 Uhr: Junioren I D Latein

    14:15 Uhr: Junioren I C Latein

    15:00 Uhr: Junioren II B Latein

    15:45 Uhr: Jugend B Latein

    16:30 Uhr: Hauptgruppe B Latein

    17:15 Uhr: Hauptgruppe A Latein

     

    Für die Paare der Hauptgruppe beträgt die Startgebühr 5 Euro pro Paar.

    Für die Plätze eins bis drei gibt es Pokale !

     

    Turnierort:

    Turn- und Versammlungshalle Mühlhausen

    Arnoldstraße 10

    70378 Stuttgart-Mühlhausen

     

    Eintrittspreis: 5 Euro p. P./ Ermäßigt: 3 Euro p. P.

    Sollten Sie noch weitere Fragen haben, kontaktieren Sie bitte unsere Geschäftsstelle oder unseren Sportwart.

     

  • Seit März diesen Jahres ist der Casino Club mit neuen Trainern ausgestattet.  Mit diesen Trainern erleben Sie in unseren vielfältigen Angeboten außerordentliche Freude, Engagement und (wer möchte) viel sportliche Betätigung auf Musik – denn „Tanzen ist Träumen mit den Beinen“ (aus Finnland). Genauere Infos zu den Trainern finden Sie HIER und weitere Infos zu den attraktiven Angeboten finden Sie HIER.

    Kommen Sie gern bei uns vorbei und schnuppern Sie in die Angebote rein – wir freuen uns auf Sie!

  • Seit März diesen Jahres ist der Casino Club mit neuen Trainern ausgestattet.  Mit diesen Trainern erleben Sie in unseren vielfältigen Angeboten außerordentliche Freude, Engagement und (wer möchte) viel sportliche Betätigung auf Musik – denn „Tanzen ist Träumen mit den Beinen“ (aus Finnland). Genauere Infos zu den Trainern finden Sie HIER und weitere Infos zu den attraktiven Angeboten finden Sie HIER.

    Kommen Sie gern bei uns vorbei und schnuppern Sie in die Angebote rein – wir freuen uns auf Sie!

  • Alljährlich lädt das Blaue Band der Spree an den Osterfeiertagen zahlreiche Turniertänzer aus ganz Deutschland und der Welt in seine Räumlichkeiten im Sport Centrum Siemensstadt in Berlin ein. Mit seinen 60 Turnieren ging die Tanzveranstaltung in diesem Jahr bereits in die 45 Runde.

    Unter den ca. 2500 Paaren waren auch zwei Paare aus dem Casino Club Cannstatt vertreten. In der HGR-B-Latein startete das Paar Andreas Zieker/Lena Wurst. Sie wollten in diesem Turnier die letzten 16 Punkten für ihren Aufstieg in die HGR-A-Latein sammeln. Schon zu Beginn zeigten sie ein souveränes auftreten und erreicht auf Anhieb die 1. Zwischenrunde. Dadurch hatten sie von den insgesamt 96 Mitkonkurrenten bereits weit mehr als die benötigten 16 Paare geschlagen und dadurch den Aufstieg in die HGR-A-Latein geschafft. Herzlich Glückwunsch dazu. Doch das Paar Zieker/Wurst gab sich damit noch nicht zufrieden. Sie schafften es gleich zwei weitere Runden weiter und erreichten unter den besten 24 Paare am Ende einen guten geteilten 20.-21. Platz von 97 gestarteten Paaren.

    Beim WDSF International Open Weltranglisten Lateinturnier nahm unser Paar Jakob Wetsch/Meike Kerscher teil. An diesem Turnier starteten insgesamt 72 Paare der A- und S-Klasse aus 13 Nationen. Nachdem Wetsch/Kerscher in der Vorrunde einige Startschwierigkeiten hatten konnten sie die 9 Wertungsrichter im Redance von sich überzeugen und erreichten somit die 1. Zwischenrunde, welche in der Abendveranstaltung des Turniers eingebunden war. Nach dieser Runde war dann allerdings Schluss und Wetsch/Kerscher erreichten am Ende unter den besten 49 Paaren einen geteilten 34.-37. Platz. Da dieses Turnier zeitgleich auch als ein DTV Ranglistenturnier galt, konnten Wetsch/Kerscher zahlreiche Ranglistenpunkte sammeln und damit einige Plätze in der deutschen Rangliste gutmachen.

  •  

    Am 30. April 2019 fand im Rahmen des Frühlingsballs der ADTV Tanzschule MonRo im Forum Ludwigsburg ein offenes Turnier der HGR A Latein statt. Und weil Ballturniere von vielen Tänzerinnen und Tänzern für ihre festliche Atmosphäre besonders geschätzt werden, nutzten auch die CCCler Philipp Weller & Daniela Weimar die Gelegenheit, um sportlich in den Mai zu tanzen.

    Die beiden wurden mit einem tollen 3. Patz auf dem Siegertreppchen belohnt.

     

     

  •  

    Das Berliner Tanzkarussell um das Blaue Band der Spree ist eine der traditionellsten und größten deutschen Tanzsport-Veranstaltungen, die jedes Jahr über Ostern stattfindet. Mit mehr als 2400 Paaren aus 29 Nationen war die sportliche Bilanz auch in diesem Jahr beeindruckend. Umso schöner, wenn clubeigene Paare mitmischen. Pierre Bernoon & Nina Messina traten für den CCC die Reise nach Berlin an und kehrten mit tollen Ergebnissen im Gepäck zurück:

    Samstag, 21.04.2019:

    • Platz 35 in HGR A Latein (und damit drittbestes Paar aus Baden-Württemberg)
    • Platz 70 beim WDSF International Open A/S Latein

    Sonntag, 22.04.2019:

    • Platz 40 in HGR A Latein

     

     

  • Am 10. Juni 2018 fand in Darmstadt der Deutschland-Cup der Hauptgruppe A in den lateinamerikanischen Tänzen und damit die inoffizielle Deutsche Meisterschaft der Hauptgruppe I und II Paare in der A-Klasse statt. Der Casino Club Cannstatt war mit den Paaren Philipp Weller und Daniela Weimar sowie Pierre Bernoon und Andrea Sonström vertreten.

    Für Philipp und Daniela war es das erste gemeinsame Turnier. Auch wenn es für die beiden nicht auf Anhieb bis in die erste Zwischenrunde gereicht hat, zeigten sie eine solide Leistung und waren sichtlich mit Spaß bei der Sache. Mit Platz 65 in einem starken Feld konnten sie einen gelungenen Wiedereinstieg ins Turniergeschehen für sich verbuchen.

    Nach einer verletzungsbedingten Pause von Andrea war der Deutschland-Cup auch für das Paar Bernoon / Sonström eine kleine Premiere. Die beiden erreichten souverän die erste Zwischenrunde und zeigten auch dort eine starke Performance. Einziger Wermutstropfen: ein auf der Tanzfläche herumliegendes Schmuckstück, das während des Paso Doble unsanft Bekanntschaft mit dem Schuhwerk von Pierre machte. Am Ende fehlten den beiden nur wenige Kreuze zum Einzug in die Runde der besten 24 Paare. Sie schlossen das Turnier mit einem hervorragenden geteilten 26.-27. Platz ab.

    Beide Paare zeigten sich zufrieden mit ihren Leistungen und freuen sich schon auf die nächsten tänzerischen Herausforderungen. Das CCC-Team gratuliert !

     

  • Am Samstag, 28. April 2018 wurden in Augsburg gleich vier Deutsche Meisterschaften der Profis in den Disziplinen Standard, Latein sowie Kür Standard und Kür Latein in ausgetragen.  Die festliche Halle im Kongress am Park bot einen eleganten Rahmen für die von der ADTV Tanzschule Trautz & Salmen ausgerichtete Ballveranstaltung.

    Die Cannstatter Profi-Paare Dimitri Serre & Anna Romanova sowie Sergey Oladyshkin & Anastasia Weber gingen in der Latein-Sektion an den Start. Beide Paare erreichten das Finale, wo sie die Plätze 4 (Dimitri und Anna) und 6 (Sergey und Anastasia) belegten.

    Bei der am selben Abend ausgetragenen Deutschen Profi-Meisterschaft in der Latein-Kür gingen Sergey und Anastasia mit Ihrer Kür "Stolen Tango - der gestohlene Tango" für den CCC an den Start. Das Paar belegte Platz 2 und errang damit den Deutschen Vizemeister-Titel 2018.

  •  

    Am Wochende vom 11./12. Mai 2019 setzten Pierre Bernoon und Nina Messina ihren Erfolgszug fort:

    Nach einem ersten Platz am vorangegangenen Wochende bei der TBW-Trophy in Karlsruhe konnten sie auch in Darmstadt an ihre Ergebnisse anknüpfen und holten sich beim 4. Südhessenpokal des TSZ Blau-Gold Casino Darmstadt e.V. an beiden Turniertagen jeweils den Sieg in der Hauptgruppe A-Latein.

    Der CCC gratuliert zu diesem besonderen Erfolg!

     

  • Zwei Paare des Casino Club Cannstatt haben am 3. Oktober 2018 am diesjährigen Heimturnier der TSA d. TSG 1862 Weinheim in der Hauptgruppe A-Latein teilgenommen.

    Für Piere Bernoon und Nina Messina erwies sich die Zwei als Glükszahl des Tages. Bei ihrem zweiten gemeinsamen Turnier schafften sie den Spung ins Finale und belegten dort mit zwei gewonnenen Tänzen den zweiten. Arseni Marschin und Sophie Lynn Peters verpassten mit nur einem Kreuz Rückstand den Einzug ins Finale und belegten Platz 7.

     

  •  

    Vom 27. bis 28. Oktober 2018 richtete der ATC Blau-Gold Heilbronn die 15. Heilbronner Tanzsporttage aus. Zu den Höhepunkten des abwechslungsreichen Turnierwochenendes zählte das Turnier der Hauptgruppe A-Latein. In einem stark besetzten Feld hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich über eine Vor- sowie eine Zwischenrunde für das Finale zu qualifizieren. Für den Casino Club Cannstatt gingen bei diesem Turnier gleich drei Paare an den Start:

    Philipp Weller und Daniela Weimar punkteten mit einer tollen Optik und einer verbesserten tänzerischen Leistung. Am Ende fehlten den beiden nur wenige Kreuze für das Erreichen der Zwischenrunde. Sie schlossen das Turnier auf einem geteilten 13. Platz ab.

    Mit einer ausdrucksstarken Performance zogen die Paare Arseni Marschin / Sophie Lynn Peters sowie Pierre Bernoon / Nina Messina in die Zwischenrunde ein, wo sie noch einmal Leistungen auf höchstem Niveau präsentierten. Arseni und Sophie verpassten nur knapp den Einzug ins Finale und schlossen das Turnier als Anschlusspaar auf Platz 7 ab.

    Pierre und Nina konnten sich über den Aufruf zum Finale freuen. Die Endrunde wurde für die beiden jedoch zu einem echten Härtetest, bei dem sie - trotz gesundheitlich angeschlagener Partnerin - nochmal eine solide Leistung aufs Parkett bringen konnten. Am Ende belegten sie Platz 6 in der Gesamtwertung.

    Beim darauf folgenden Turnier der Hauptgruppe II A-Latein gingen Philipp und Daniela noch einmal an den Start, wo sie in Sachen tänzerische Qualität sogar noch eine Schippe drauflegen konnten. Bei diesem Turnier belegten sie Platz 4.

    Das CCC-Team gratuliert allen Paaren zu den tollen Leistungen!

     

  •  

    Unsere Paare der Hauptgruppe A-Latein Pierre Bernoon & Nina Messina sowie Philipp Weller & Daniela Weimar eröffneten das Turnierjahr 2019 mit einem vollgepackten Wochenende:

    Am Samstag, 26.01. gingen sie beim internationalen WDSF World Open Latein-Turnier um den 58. Goldstadtpokal des Schwarz-Weiß-Clubs Pforzheim mit den weltbesten Paaren an den Start.

    In diesem starken Feld belegten Pierre und Nina mit ihrer souveränen Leistung einen tollen geteilten Platz 49 und wurden damit Anschlusspaar an die Runde der Top 48.Philipp und Daniela präsentierten sich zum Saisonauftakt mit einer deutlich verbesserten tänzerischen Leistung und belegten einen geteilten Platz 67.

    Am Sonntag, 27.01. ging es für die beiden Cannstatter Paare weiter mit dem Heidelberger Tanzsporttag des Tanzsportclubs Grün-Gold Heidelberg.

    Mit der Qualifikation fürs Finale des HGR A-Latein Turniers konnten Pierre und Nina auch hier an ihre starken Leistungen vom Vorjahr anknüpfen und belegten am Ende Platz 4.Philipp und Daniela zeigten auch in diesem Feld eine Verbesserung und verpassten mit Platz 13 nur knapp den Einzugs ins Semifinale.

    Der CCC gratuliert und wünscht beiden Paaren viele weitere Erfolge im neuen Jahr.

     

  • Die Cannstatter Turnierpaare blicken auf ein ereignisreiches Turnierwochenende zurück: Beim jährlich stattfindenden Lechtanz-Festival, einer Kooperation der beiden Tanzsportvereine TSC dancepoint e.V. und TSG Bavaria e.V., bestand für sie am Wochenende vom 6. und 7. Oktober 2018 die Möglichkeit, gleich zweimal pro Tag an den Start zu gehen.

    Mit vier Starts und ebenso vielen Finalteilnahmen in der Hauptgruppe A-Latein konnten Pierre Bernoon & Nina Messina an ihre bisherigen Erfolge anknüpfen. Am Samstag, 6. Oktober belegten sie beim Turnier des TSC dancepoint in Königsbrunn Platz 4. Beim anschließenden Turnier des TSG Bavaria am selben Tag in Augsburg konnten sie ihre Leistung weiter steigern und gingen als Sieger des Turniers hervor.

    Am Sonntag, 7. Oktober wurde die Bilanz von Pierre und Nina durch einen 4. Platz in Augsburg und einen 6. Platz in Königsbrunn abgerundet. Verstärkung in der Hauptgruppe A-Latein bekamen sie an diesem Tag von Arseni Marschin und Sophie Lynn Peters, die einen 8. Platz in Augsburg und einen 10. Platz in Königsbrunn für sich verbuchen konnten.

  •  

    Am 23. Februar 2019 fand in den Räumen des CCC ein Fitness-Training unter fachkundiger Anleitung Ausnahmesportler und professionellem Athletiktrainer Tobias Unger statt.

    Bei dem auf die Bedürfnisse von Tänzern abgestimmten funktionellen Training mit ausgiebiger Aufwärmphase durchliefen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom CCC und anderen Vereinen abwechslungsreiche Trainingsstationen und nahmen viele Anregungen für das weitere selbständige Training mit.

    Weitere Eindrücke von dem Workshop finden Sie auf unserer Facebook-Seite unter diesem Link.

     

  •  

    Am vergangenen Samstag, 9. März 2019 fand der traditionelle Frühlingsball des Casino Club Cannstatt (CCC) um den 49. Quellenpokal statt. Die nahezu ausverkaufte und festlich geschmückte Schwabenlandhalle in Fellbach bot einen würdigen Rahmen für abwechslungsreichen Ballabend. Von den ersten Klängen der Limelights an füllte sich die Tanzfläche tanzbegeisterten Ballgästen. Eingebettet zwischen zahlreichen Publikumstanzrunden wurden dieses Jahr gleich zwei Einladungsturniere in den Disziplinen Standard und Latein ausgetragen. Showeinlagen aus den Bereichen Tango Argentino, Flamenco und Kürtanz setzten weitere Highlights und sorgten für ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm.

    Den Hauptpreis des Abends, den 49. Quellenpokal in Form der traditionellen, handgefertigten Cannstatter Kanne, durften die Sieger des Turniers der Senioren II S Standard Bernhard und Sonja Fuss vom TTC Rot-Weiß Freiburg mit nach Hause nehmen. Sieger des Turniers in der Hauptgruppe A Latein und damit Gewinner des Preises der Schwabenlandhalle wurden Aleksandre Ramazashvili und Nicole Faller von der Tanzsportgemeinschaft Freiburg.

    Die Gesamtergebnisse beider Turniere finden Sie unter dem Menüpunkt „Events“ oder direkt hier. Fotoeindrücke von der Veranstaltung werden zeitnah in unserer Bildergalerie (ebenfalls unter „Events“) veröffentlicht. Einen Videomitschnitt beider Turniere finden Sie auf unserer Facebook-Seite.

    Der CCC dankt allen Gästen und Akteuren des Abends für eine rundum gelungene Veranstaltung. Ein besonderer Dank gilt dabei unseren fleißigen Helferinnen und Helfern, ohne die ein solcher Event nicht möglich gewesen wäre. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Jahr 2020 bei unserem Jubiläumsball um den 50. Quellenpokal!

     

  • Am vergangenen Samstag, 9. März 2019 fand der traditionelle Frühlingsball des Casino Club Cannstatt (CCC) um den 49. Quellenpokal statt. Die nahezu ausverkaufte und festlich geschmückte Schwabenlandhalle in Fellbach bot einen würdigen Rahmen für abwechslungsreichen Ballabend. Von den ersten Klängen der Limelights an füllte sich die Tanzfläche tanzbegeisterten Ballgästen. Eingebettet zwischen zahlreichen Publikumstanzrunden wurden dieses Jahr gleich zwei Einladungsturniere in den Disziplinen Standard und Latein ausgetragen. Showeinlagen aus den Bereichen Tango Argentino, Flamenco und Kürtanz setzten weitere Highlights und sorgten für ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm.

    Den Hauptpreis des Abends, den 49. Quellenpokal in Form der traditionellen, handgefertigten Cannstatter Kanne, durften die Sieger des Turniers der Senioren II S Standard Bernhard und Sonja Fuss vom TTC Rot-Weiß Freiburg mit nach Hause nehmen. Sieger des Turniers in der Hauptgruppe A Latein und damit Gewinner des Preises der Schwabenlandhalle wurden Aleksandre Ramazashvili und Nicole Faller von der Tanzsportgemeinschaft Freiburg.

    Die Gesamtergebnisse beider Turniere finden Sie unter dem Menüpunkt „Events“ oder direkt hier. Fotoeindrücke von der Veranstaltung werden zeitnah in unserer Bildergalerie (ebenfalls unter „Events“) veröffentlicht. Einen Videomitschnitt beider Turniere finden Sie auf unserer Facebook-Seite.

    Der CCC dankt allen Gästen und Akteuren des Abends für eine rundum gelungene Veranstaltung. Ein besonderer Dank gilt dabei unseren fleißigen Helferinnen und Helfern, ohne die ein solcher Event nicht möglich gewesen wäre. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Jahr 2020 bei unserem Jubiläumsball um den 50. Quellenpokal!

  • Am Samstag, den 9. März 2019 ist es wieder  soweit,  der Casino Club Cannstatt e. V. veranstaltet seinen traditionellen Frühlingsball um den 49. Quellenpokal in der Schwabenlandhalle in Fellbach.

    Ein glanzvoller Ballabend mit zwei hochklassigen Einladungsturnieren in den Standard- und Lateintänzen, abwechslungsreichen Showeinlagen und Live-Tanzmusik von den Limelights erwartet alle Tanzbegeisterten.

    Fiebern Sie mit, wenn die Paare der Senioren II in der höchsten Amateurleistungsklasse S-Standard um den Hauptpreis des Abends, den Quellenpokal, tanzen. In der Latein-Sektion erwartet Sie diesmal ein Turnier der sogenannten Kronprinzenklasse Hauptgruppe A-Latein um den Preis der Schwabenlandhalle.

    Bei zahlreichen Publikumstanzrunden kommt selbstverständlich auch der eigene Tanzspaß nicht zu kurz. Für das leibliche Wohl sorgt eine kleine Saalkarte mit Bedienung sowie ein Buffet im Foyer.

    Einlass ist ab 19 Uhr, Ballbeginn um 20 Uhr.

    Es stehen Karten in den Preiskategorien von 25.– bis 40.– € zur Verfügung.

    Bestellen Sie noch bis 31.12.2018 und profitieren Sie vom Vorverkaufsrabatt von 10 Prozent auf alle Kategorien.

    Eine Online-Bestellmöglichkeit mit Saalplan finden Sie hier.

    Bestellung per Telefon unter 0711 801701 oder 07146 92784

    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

     

    Wir freuen uns auf Sie!

     

  •  

    Vom 17. bis 19. Mai 2019 fand in Frankfurt am Main zum 46. Mal eines der weltgrößten Amateurtanzturniere statt – Hessen Tanzt.

    Für den CCC gingen insgesamt drei Paare an den Start, von denen jedes auf eine erfolgreiche Teilnahme zurückblicken kann:

    Für Julian Pommerening & Sandra Haggenmüllerwar es das allererste gemeinsame Turnier. Die beiden gingen am Samstag, 18. Mai in der Hauptgruppe B-Latein an den Start und mussten sich damit in einem der größten Startfelder des Tages behaupten. Trotz leichter anfänglicher Aufregung bestanden sie die Feuertaufe mit Bravour und konnten sich mit Platz 90-93 auf Anhieb die erste Portion Aufstiegspunkte für die A-Klasse sichern. Der CCC wünscht weiterhin gutes Gelingen!

    Bei dem am selben Tag parallel stattfindenden Turnier der Hauptgruppe A-Latein wurde der CCC von Pierre Bernoon & Nina Messina sowie von Philipp Weller & Daniela Weimar vertreten. Pierre und Nina erreichten mühelos die erste Zwischenrunde, wo sie sich souverän auf einen tollen 26.-28. Platz vorkämpften und damit Anschlusspaar an die 2. Zwischenrunde wurden. Für Philipp und Daniela reichte es trotz guter tänzerischer Leistung mit Platz 57-60 leider nicht bis in die erste Zwischenrunde.

    Am Sonntag, 19. Mai ging es für die beiden Paare der A-Klasse beim WDSF INT. OPEN Latin weiter mit einem internationalen Turnier der Hauptgruppe A- und S-Latein. Hier wurden die Ergebnisse vom Vortag nochmal neu gemischt, so dass nun Philipp und Daniela die Nase vorn hatten. In einem starken Feld von 119 Paaren belegten die beiden Platz 90-91 und wurden somit bestes Paar aus Baden-Württemberg in dieser Runde. Pierre und Nina folgten auf Platz 104-106.

    (Bild: Julian Pommerening und Sandra Haggenmüller bei ihrem ersten gemeinsamen Turnier)

     

     

Saalbelegung Tanzsportzentrum

  • 18 Jun - 25 Jun
  • 26 Jun - 28 Jun
  • 30 Jun - 02 Jul

Der Weg zu uns